#8       

tristan stolz

holzlettern

Im Hochdruck versteht man unter Zurichtung die Anpassung der Druckkraft in der Druckpresse. Dazu wurden die schwach druckenden Stellen entweder unter dem Aufzugspapier des Zylinders oder direkt unter dem Druckstock solange mit Papier hinterklebt, bis ein gleichmäßiges Druckbild erreicht war.   Damit große Lettern ausdruckten, war starker Druck erforderlich. Deshalb wurden Plakatschriften manchmal auch mit gerade gedruckten Andruckbogen unterlegt. Dabei drückte sich die noch frische Farbe auf der Rückseite der Lettern ab. Einzelne Lettern, die dann noch nicht gleichmäßig ausdruckten, wurden mit Papier hinterklebt. Dazu verwendeten die Drucker auch schon mal bedruckte Makulaturbogen.   Durch jahrelangen Gebrauch entstanden auf der Rückseite der Holzlettern abwechslungsvolle und unnachahmliche Farbverschmutzungen und Überlagerungen – konkret-sinnfällige Bilder.

Zur Ausstellung erschien ein Künstlerbuch von „A“ bis „Z“ in limitierter Auflage.

Bilder von der Eröffnung am 14.6.2018

1/2

Das Modell

1/1

Ausstellungsansichten

1/2