top of page

#19
Jennifer Eckert

Aus einem Knoten. Lautbilder in Sprache und Gestalt
16.6. bis 18.8.2024

Jennifer Eckert,1988 in Reinbek geboren, studierte Sprache & Gestalt und Typografie & Buchgestaltung an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel. Im Anschluss an ihr Studium folgte von 2015 bis 2017 ein Postgraduierten-Stipendium der Muthesius Kunsthochschule, in dem sie an ihrem Projekt „Was das Buch ist“ arbeitete (Das gleichnamige Buch – 2021 erschienen – ist käuflich zu erwerben). Sie ist als Künstlerin und Autorin tätig.

 

Jennifer Eckert erprobt in ihren Arbeiten künstlerische Prozesse im Bereich von Sprache und Gestalt. Textilien in Form von Fäden, Fasern, Geweben und Mustern untersucht sie auf die Möglichkeiten des Lesens und Schreiben. Buchstaben und Worte – mithin Schrift – erforscht sie im Hinblick auf den Zusammenhang von Text & Textil. Denn Texte versteht Jennifer Eckert als Fäden, Verbindungen und Netze. Zeit und Prozess, Konbinatorik und Übersetzung sind vier grundlegende Themen in ihrem Werk, das sowohl Arbeiten auf Papier wie auch raumgreifende Installationen umfasst.

Die Ausstellung wird eröffnet am Samstag, den 15. Juni 2024 um 18 Uhr.

Die Künstlerin wird anwesend sein.

Die Ausstellung ist – nach Vereinbarung und Anmeldung per eMail – Tag & Nacht geöffnet.

bottom of page